Die Vorteile von Kokosöl in Ihrer Ernährung und Haut

Die Kokosnussöl Es hat sich in den letzten Jahren zu einem "Superfood" entwickelt. Dies ist, weil es eine unerschöpfliche Quelle von Vorteilen und äußerst positiven Eigenschaften für unseren Körper ist.

Tatsächlich gibt es in Südamerika viele Stämme, die ihre Küche auf Kokosnussöl aufbauen und dank ihr generell eine bessere Lebensqualität genießen. Möchten Sie wissen warum? Nun, wir erzählen es Ihnen durch die folgenden Zeilen.

Was ist Kokosnussöl?

Kokosnussöl besteht aus einem Pflanzenöl, das aus dem Fruchtfleisch oder Kokosnussfleisch gewonnen wird. Es ist auch unter dem Namen bekannt Kokosnussbutter, und es zeichnet sich durch eine eher fette Substanz mit 90% gesättigten Säuren aus.

Aus diesem Grund wird es nicht nur in der Küche oder im Essen verwendet, sondern auch in der Schönheit: Damit seine Eigenschaften ranzig werden, eher roststabil sind.

Die Vorteile von Kokosöl in der Ernährung

Begünstigt den Gewichtsverlust

Es ist unnötig zu erwähnen, dass Fettleibigkeit eines der größten Gesundheitsprobleme ist, unter denen wir heute leiden. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt und in immer jüngerem Alter leiden ernsthaft unter diesem Zustand. Was würden Sie Ihrer Meinung nach sagen, wenn wir Ihnen sagen würden, dass Kokosnussöl beim Abnehmen helfen kann?

Dies ist auf den hohen Gehalt an natürlichen Ölen und Triglyceriden zurückzuführen, die in Kokosnussöl vorhanden sind. Diese Elemente fördern den Energieverbrauch jedes Mal, wenn wir Sport treiben oder einfach unseren Körper aktivieren. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Kokosnussöl unseren Stoffwechsel fördert und dazu führt, dass wir schneller Fett verbrennen, insbesondere was im Gluteal oder im Bauchraum gespeichert ist.

Beseitigt Viren und Infektionen

Ein weiterer großer Vorteil von Kokosnussöl hat viel mit der Entgiftung unseres Körpers zu tun. Es ist ganz normal, dass wir mit all dem Junk Food, gesättigten Fetten und raffinierten Zuckern am Ende alle Arten von Giftstoffen, Bakterien und Pilzen in den Hohlräumen unseres Magens und Darms ansammeln.

In diesem Sinne ist das Öl ein großer Verbündeter, wenn es darum geht, diese Art von Bakterien zu beseitigen, die in unserem Körper so häufig vorkommen, unter ihnen die sogenannten Staphylococcus Aureus 'ein Erreger, der für uns sehr schädlich sein kann. Dank der in Kokosnussöl vorhandenen Harnsäure können wir diesen Effekt effektiv bekämpfen.

Es ist eine kraftvolle Sättigung

Sobald es Zeit für Mittag- oder Abendessen ist, bin ich sicher, dass Sie einen unersättlichen Appetit haben, den Sie versuchen, mit jeder Mahlzeit, die Sie vor sich hinstellen, zu mildern, unabhängig von den Kalorien, die Sie haben. Wenn wir jedoch regelmäßig Kokosnussöl konsumieren, können wir den Appetit deutlich reduzieren.

Der grund? Nun, weil die in diesem Futter enthaltenen Fettsäuren buchstäblich die Hohlräume unseres Magens "erreichen", wodurch ein befriedigendes Gefühl entsteht, das sich für einige Stunden oder bis zur nächsten Mahlzeit ausdehnen kann.

Reduziert das Cholesterin im Blut

Sicherlich bezaubert dieser Nutzen diejenigen, die an Diabetes oder hohem Cholesterinspiegel leiden. Und ist das Kokosöl eine Reihe von Lipiden enthält, die das reduziert schlechtes Cholesterin durch alle unsere Blutversorgung. Diese Verbindung schreckt auch die Blutgerinnung ab und lässt sie trotz Zeitablaufs erheblich verjüngen.

Auf diese Weise reduziert Kokosnussöl die Herz-Kreislauf-Erkrankung im Laufe der Zeit erheblich. Daher wird es auch für Menschen empfohlen, die anfällig für Arrhythmien oder sogar Herzinfarkte sind.

Steigern Sie unsere Gehirnfunktion

Und wissen Sie, was das letztere bedeutet, richtig? Nun, die Triglyceride, die in Kokosnussöl zusammen mit anderen Ketonkörpern vorhanden sind, tragen zur Funktion und Entwicklung aller Zellen in unserem Gehirn bei.

Aus diesem Grund wird empfohlen, Kokosnussöl all jenen Menschen mitzunehmen, die in der Zukunft an Alzheimer oder an Altersdemenz leiden könnten. Wir von NatureVia sind uns sehr sicher, dass diese Flüssigkeit Ihnen helfen wird, Ihre geistige Gesundheit zu verbessern.

Die Eigenschaften von Kokosöl in der Haut

Aufgrund seiner Verfestigungsfähigkeit und vor allem einer cremigen Erscheinung wird es häufig zu Pflegeprodukten und Kosmetika hinzugefügt, insbesondere, weil es nicht leicht ranzig wird.

Es ist ein ausgezeichnetes natürliches Reinigungsmittel, gleichzeitig hat es als Reinigungsmittel die Eigenschaft, nicht zu schäumen, und kann sogar zur Herstellung von weichen flüssigen Seifen und Shampoos verwendet werden.

Es dient nicht nur zur Herstellung dieser Produkte, sondern kann auch zu Seifen und Körperlotionen hinzugefügt werden, so dass es noch nützlicher ist.

Es ist auch feuchtigkeitsspendend für trockene Haut und kann eine prominentere Eigenschaft haben, wenn es mit ein paar Tropfen Sandelholz gemischt wird.

Warnung vor Kokosnussöl

Trotz seiner unterschiedlichen Qualitäten und Vorteile, insbesondere wenn sie regelmäßig konsumiert werden, müssen wir dies berücksichtigen Kokosnussöl hat einen hohen Anteil an gesättigten FettenSo viele Ernährungswissenschaftler und verschiedene Gesundheitsorganisationen weisen darauf hin, dass ihr Konsum nicht zu hoch ist, da dies das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen könnte.

Um von seinen Anti-Cholesterin-Eigenschaften zu profitieren, muss der Verbrauch nicht zu weit von einem übermäßigen Verbrauch entfernt werden. Darüber hinaus enthält Kokosöl eine große Menge an Laurinsäureein gesättigtes Fett, das den HDL-Cholesterinspiegel erhöhen kann, obwohl es auch die Werte von erhöhen kann LDL-Cholesterin. Obwohl dies offensichtlich das Gesamtcholesterin-Profil im Blut verbessert, kann sein regelmäßiger Konsum das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen effektiv erhöhen.

Natürlich ist das klar Kokosöl ist viel gesünder als teilweise hydriertes Pflanzenöl. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken. Sie können und sollten die Beratung mit einem Ernährungsberater nicht ersetzen. Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren Ernährungsberater zu wenden. ThemesÖl

Warum Kokosöl gut für Sie ist (Januar 2022)