Lebererkrankungen: Die wichtigsten Erkrankungen der Leber

Die Leber Es kann eine Quelle für alle Arten von Erkrankungen und Erkrankungen sein, die unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ernsthaft beeinträchtigen können. Tatsächlich dürfen wir nichts Wesentliches vergessen: Die Leber ist eines der wichtigsten Organe unseres Körpers, da er an unendlich vielen grundlegenden Funktionen beteiligt ist.

Die meisten von ihnen können auftreten, wenn sie keine reichhaltige und gesunde Ernährung zu sich nehmen oder auch durch übermäßige Einnahme von alkoholischen Getränken. Es kann auch durch das Auftreten aller Arten von viralen Prozessen oder durch einige metabolische Funktionsstörungen wie Hämochromatose.

Auf die eine oder andere Weise ist es wichtig, die wichtigsten Lebererkrankungen im Detail zu kennen, damit wir die Symptome und die Behandlung, die so schnell wie möglich gegeben werden kann, kennen. Dazu müssen wir vorher unseren Arzt konsultieren:

Lebererkrankung oder Zirrhose

Diese Lebererkrankung ist eine der häufigsten in entwickelten Ländern, medizinisch bekannt unter dem Namen Leberzirrhose. Etwa 30.000 Menschen sterben jedes Jahr an dieser Erkrankung, weshalb es sehr wichtig ist, die Krankheit zu stoppen, wenn die ersten Symptome auftreten.

Dies ist durch die Tatsache gekennzeichnet, dass die Leber nicht in der Lage ist, große Mengen Alkohol zu verarbeiten, was zu einem chemischen Ungleichgewicht in den Hohlräumen dieses Organs führt.

Dies führt später dazu, dass die Zellen desselben nach und nach zerstört werden. Dieser gesamte Prozess kann in drei klar voneinander abgrenzbare Phasen unterteilt werden:

  1. Extrem Fettleber. Eines der ersten Symptome dieser Krankheit ist das Auftreten von a Fettleber. Wenn Sie umkehren möchten, sollten Sie den Alkoholkonsum am besten beseitigen.
  2. Kurze alkoholische Hepatitis. Hier kommt es zu einer Zunahme der Transaminasen. Sie können dies auch verhindern, wenn Sie auf alkoholische Getränke verzichten.
  3. Schwere Zirrhose. Bei all jenen Menschen, die mindestens zehn Jahre lang täglich zwischen 150 und 200 Gramm verbrauchen, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie an einer Zirrhose leiden. Dies kann zu Leberkrebs und sogar zum Tod führen.

Virusleberkrankheit

Die Virus in der Leber Sie können auch als sehr unterschiedlich dargestellt werden. Aus diesem Grund wurde jeder Buchstabe jeder dieser Viruserkrankungen zugeordnet:

  • Hepatitis A. Dies wird normalerweise von Menschen übertragen, die vollkommen gesund sind und in direkten Kontakt mit anderen, die mit diesem Virus infiziert sind, kommt. Diese Krankheit steht im Zusammenhang mit dem Mangel an Körperpflege, schlechter Hygiene oder dem Verzehr von Lebensmitteln in schlechtem Zustand.  
  • Hepatitis B. Es ist unnötig zu erwähnen, dass Hepatitis B eine Infektion ist, die ein sehr hohes Risiko für Tod oder sogar das Auftreten von Leberkrebs birgt. Laut WHO gilt diese Krankheit weltweit als eine der schwerwiegendsten. Und es erscheint normalerweise unter den Bevölkerungen in Ostasien und in Afrika südlich der Sahara. Es wird in der Regel während der Trächtigkeit von Müttern an Kinder übertragen oder in den ersten Lebensjahren durch Kontakt zwischen beiden.
  • Hepatitis C. Diese Art von Hepatitis wird normalerweise auch durch verdorbene Lebensmittel oder durch Blutkontakt zwischen zwei Personen eingenommen. Es kann auch durch die Vergiftung infizierter Nadeln oder sogar durch Sex verursacht werden.
  • Hepatitis D. Wie der vorige ist dies ein viraler Prozess, der auch durch den Kontakt von Blutflüssigkeiten oder durch sexuelle Übertragung auftreten kann. Zu den häufigsten Symptomen zählen hohes Fieber, Haut und Augen und Urin von zu dunklem Ton.

Hämochromatose und Morbus Wilson

Abgesehen von den beiden oben beschriebenen Krankheiten gibt es noch eine andere Krankheit, die vollständig erblich bedingt ist und daher nur von Eltern auf Kinder übertragen wird. Ein klares Beispiel dafür ist das, was man nennt hereditäre Hämochromatose (HH) und zeichnet sich hauptsächlich durch eine erhöhte Eisenaufnahme im gesamten Darm aus. Dies kann dann zu schweren Fällen von Leberzirrhose, Herzerkrankungen oder Diabetes führen.

Für den Teil, der Morbus Wilson Es zeichnet sich durch eine übermäßige Kupferansammlung in der Leber aus. Dies führt unwiderruflich zu einer Fehlfunktion. Zu den deutlichsten Symptomen zählen Ateminsuffizienz oder das Auftreten anderer Lebererkrankungen.

Auf der anderen Seite gibt es auch andere Lebererkrankungen -wie auch bestimmte Störungen und Pathologien-, die sich auch als häufig herausstellen, obwohl sie vielleicht weniger bekannt sind als die vorherigen. Sie können mehr darüber erfahren:

  • Hepatomegalie: vergrößerte Leber
  • Entzündete Leber
  • Leberschmerzen
Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken. Sie kann und sollte die Konsultation mit einem Arzt nicht ersetzen. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Trusted Doctor zu konsultieren. ThemesLebererkrankungen Leber

5 | Die häufigsten Erkrankungen der Leber in den arabischen Ländern (Juli 2024)