Nützliche Tipps zur Verbesserung der langsamen Verdauung

Manche Leute leiden darunter langsame Verdauung und dies kann etwas störende Folgen haben, die zu anderen Zuständen und Krankheiten führen. Die langsame Verdauung ist ein Problem, das immer mehr Menschen betrifft, was zum Teil auf eine schlechte Ernährung zurückzuführen ist.

Aber es hat Behandlung und kann durch den Rat des Arztes und durch natürliche Heilmittel zur Linderung der langsamen Verdauung geheilt werden.

Was ist langsame Verdauung und was sind die Ursachen

Wenn Nahrung an den Körper abgegeben wird, wird sie aufgenommen und Nährstoffe werden durch das Blut zu den Organen geschickt. Wenn das Verdauungssystem nicht richtig funktioniert, wird diese Funktion nicht gut ausgeführt, und wenn wir sagen, dass es sich um ein langsames oder inaktives Verdauungssystem handelt.

Die Ursachen der langsamen Verdauung sind variabelund hängt von jeder Person, ihrem Organismus, den Umständen und den damit verbundenen Krankheiten ab.

Verstopfung ist eine mögliche UrsacheDamit sammelt sich Nahrung im Magen und der Darm leidet, wenn er nicht richtig defäkiert. Umgekehrt ist Diarrhoe eine andere Erkrankung, die mit dem Verdauungssystem zusammenhängt und zu einer langsameren Verdauung führen kann.

Eine schlechte Ernährung, die ausschließlich aus fett-, salz- und proteinreichen Lebensmitteln bestehtkann langsame Verdauung verursachen. Je nach Person können diese Lebensmittel komplizierter und schwer verdaulich sein.

Eine andere Ursache kann durch verschiedene Phasen dargestellt werden, die wir im Leben durchlaufen. Dies ist der Fall einer Schwangerschaft, die ein ganz normales Symptom oder eine Ursache ist, insbesondere während des ersten und zweiten Trimesters.

Daher ist es am besten, schwere Mahlzeiten zu vermeiden, Wasser zu trinken, regelmäßig Sport zu treiben und / oder den Arzt zu befragen, ob es für einige Monate vorübergehend ist, während der Schwangerschaft verlängert wird oder sich im Laufe der Zeit verlängert.

Bei älteren Menschen kann die Verdauung viel langsamer und schwerer sein, indem sie die täglichen Aktivitäten verlangsamt, weniger trainiert und isst.

Bestimmte Medikamente sind eine direkte Ursache für eine langsame Verdauung. In diesem Fall können sie Antibiotika und Analgetika sein, jedoch regelmäßig eingenommen. Normalerweise verschwindet das Problem, bevor die Einnahme dieser Medikamente ausgesetzt wird. Es ist jedoch besser, den Arzt zu konsultieren, um die Medikamente zu wechseln.

Symptome einer langsamen Verdauung

Wie bei den Ursachen sind die Symptome einer langsamen Verdauung mehrere und hängen von jeder Person ab. Normalerweise treten sie bei einer etwas langsamen und schweren Verdauung auf Bauch- und Bauchschmerzen, Wunsch zu erbrechen, begleitet von Übelkeit.

Es hebt auch die hervor Müdigkeit und Magenschwellung sowie Gas, die bei langsamer Verdauung recht häufig sind. Dies wird unter anderem von Brennen und Verstopfung begleitet.

Wie man eine langsame Verdauung verhindert

Bestimmte Gewohnheiten helfen, diese Art der Verdauung zu verhindern. Am Anfang müssen wir besonders auf das Essen achten und fetthaltige und schwere Mahlzeiten vermeiden, insbesondere wenn wir wissen, dass wir uns nicht wohl fühlen.

Vermeiden Sie bestimmte Getränke mit Gas und Zucker sowie Koffein und alkoholische Getränke. Es wird empfohlen, den Verbrauch von ballaststoffreichen Lebensmitteln zu erhöhen, die den Verdauungsprozess verbessern. Es ist auch ratsam, täglich Wasser zu trinken, um die Darmpassage zu verbessern.

Es ist auch wichtig, immer zur gleichen Zeit zu essen, fünf Mahlzeiten am Tag zuzubereiten, ohne reichlich zu sein, langsam zu kauen, langsam zu essen, ohne Hast, und eine abwechslungsreiche Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Fisch zu haben. Regelmäßige Bewegung und ein gesundes Leben sind auch Lösungen für schwere und etwas langsame Verdauung.

Natürliche Heilmittel, um die langsame Verdauung zu lindern

Einige Ärzte empfehlen die Einnahme Probiotika und Präbiotika, die die Darmflora verbessern. Wir finden dies in ballaststoffreichen Lebensmitteln, in Joghurt sowie in bestimmten Gemüsen und grünem Blattgemüse.

Die Infusionen sind besonders gut Anis, Kamille, Minze, Fenchel, Süßholz, Kümmel, Ingwer und Flachs oder Chiasamen die in großem Umfang verwendet werden, um verschiedene Lebensmittel zu würzen.

Zusätzlich zu diesen Infusionen sind Tees (wie Tee oder Anis-Tee) gut geeignet (die nicht viel Thinsin enthalten und leichter sind), beide haben Eigenschaften zur Verringerung der Gas- und Magenentzündung. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken. Sie kann und sollte die Konsultation mit einem Arzt nicht ersetzen. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Trusted Doctor zu konsultieren. ThemesVerdauung Magen-Darm-Erkrankungen

Blähungen Vermeiden - 10 Tipps für eine Bessere Verdauung - Reihenfolge der Lebensmittel (April 2021)