Wie man typisch andalusische Gazpacho zubereitet: traditionelles und beliebtes Rezept

Wenn wir Sie nach einem typisch spanischen Rezept und vor allem nach dem traditionellen Sommer gefragt haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Gazpacho Seien Sie eines der ersten Gerichte, die Ihnen in den Sinn kommen. Oder auch die salmorejo.

In jedem Fall müssen wir wissen, was ihre Hauptunterschiede bevor wir uns ermutigt haben, eines dieser beiden typischen Gerichte zuzubereiten. Warum? Ganz einfach: Grundsätzlich, weil es für uns sehr üblich ist, sie zu verwirren, selbst wenn wir die Möglichkeit in Betracht ziehen, sie zu Hause zum ersten Mal vorzubereiten.

Zum Glück ist die Unterscheidung zwischen beiden Köstlichkeiten sicherlich einfach. Und ist das im salmorejo wird die tomate ausschließlich zu ihrer ausarbeitung verwendet (zusätzlich zu traditionellem Hartbrot, Knoblauch, Zwiebeln, Olivenöl und Essig), Im Falle von Gazpacho wird anderes Gemüse und Gemüse verwendet, wie es zum Beispiel der Fall ist Gurke, grüner Pfeffer und roter Pfeffer.

Was sind die Vorteile von Gazpacho?

Gazpacho ist eines der beliebtesten Rezepte der bekannten Mittelmeerdiätwahrscheinlich eines seiner Stargerichte. Und diese Art von Diät, die wir fast als authentisch gesunden Lebensstil bezeichnen können, zeichnet sich gerade dadurch aus, dass sie zu den gesündesten zählt.

Der Gazpacho ist genau eine kalte Suppe voller Nutzen und Eigenschaften. Ein authentischer Cocktail, der nicht nur wunderbar ist, sondern auch unglaubliche Nährstoffe liefert, die für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung unerlässlich sind.

Wenn man bedenkt, dass es sich um ein kaltes Gericht handelt, in dem mehrere Gemüse und Gemüse konsumiert werden, und dass diese nicht behandelt oder gekocht werden, ist dies eine ausgezeichnete natürliche Option, sodass sowohl wir als auch die Kleinen im Haus Vitamine, Mineralien und Mineralien konsumieren andere essentielle Nährstoffe für unsere Gesundheit. Und was ist mit seinen Qualitäten und Vorteilen? Die wichtigsten sind die folgenden:

  • Ausgezeichnete Vitaminzufuhr: Der Gazpacho enthält sowohl Pfeffer (rot und grün) als auch Tomaten. Diese Gemüse zeichnen sich durch einen hohen Vitamingehalt aus, insbesondere Vitamin C, A und E.
  • Antioxidative Vorteile: Es ist ein wunderbares antioxidatives Getränk, dank der Anwesenheit von Tomaten-Lycopin und Vitamin C. Beide sind antioxidative Nährstoffe, die die negative Wirkung von freien Radikalen reduzieren können.
  • Es hilft uns zu hydratisieren: Der Gazpacho zeichnet sich nicht nur durch seinen enormen Wassergehalt aus, sondern auch durch seinen Reichtum an Mineralsalzen. Daher ist es eine köstlich nahrhafte Option, um unseren Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen, was (besonders in den Sommermonaten) so wichtig ist.
  • Nützlich, um unsere Verteidigung zu erhöhen: Der Gazpacho ist auch ein Verbündeter im Hinblick auf saisonale Veränderungen, denn sein Knoblauchreichtum ist sehr nützlich, um unser Immunsystem zu verbessern.

Rezept für einen traditionellen Gazpacho

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie Gazpacho direkt unter seinem international bekannten Namen kennen: Andalusischer Gazpacho. Obwohl sein Ursprung in der Tat unsicher ist, wird angenommen, dass er im Inneren Andalusiens liegt.

In der Tat wird der Gazpacho bereits in Romanen des 12. Jahrhunderts erwähnt, und lange vor der Al-Ándalus-Ära wurde Brotsuppe in Krümel, Knoblauch, Olivenöl, Essig, Wasser und Salz hergestellt. Obwohl wir es erst 1726 als solches fanden, als in der Wörterbuch der Behörden eine einfache, grobe, mit Brot verdickte Suppe wird genannt.

Gesamtzeit: 25 Minuten / Portionen: 4

Notwendige Zutaten:

  • 4 große Tomaten (reif)
  • 5 grüne Paprikaschoten
  • 2 Gurken
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 kg Brot
  • 1 Sprühregen Olivenöl extra vergine
  • Ein halbes Glas Essig
  • Wasser
  • Salz

Ausarbeitung des andalusischen Gazpachos:

Die Knoblauchzehe schälen und klein schneiden. Eine der Gurken und zwei der Paprikaschoten waschen und in Stücke schneiden. Dann den gehackten Knoblauch in das Glas des Mixers geben, die Gurke und die geschnittenen Paprikaschoten, etwas Salz und die Hälfte der Zwiebel.

Tritúralo alles ein paar Sekunden lang. Schälen Sie nun zwei der Tomaten, schneiden Sie sie und geben Sie sie in das Glas des Mixers. Machen Sie dasselbe mit dem Brot (schneiden Sie es in Stücke) und geben Sie es auch in den Mixer.

Fügen Sie einen Spritzer Olivenöl, ein halbes Glas Essig und ein Viertel und ein Viertel Wasser hinzu. Besiege alles noch einmal.

Zum Schluss als Garnitur die restlichen Zutaten in Quadrate schneiden, die Sie mit den Gerichten begleiten können. Es ist sehr wichtig, dass der Gazpacho ihn sehr kalt serviert, sodass er sich gut im Kühlschrank aufbewahrt, bis er ihn serviert. ThemesRezepte für den Sommer

Spanisches Knoblauch-Kaninchen (Conejo al Ajillo) (Kann 2020)