Füllen Sie sich mit Tee und Gesundheit

Viele sind die Leute, die beim Aufstehen das erste, was sie tun, ist, eine Tasse Tee zu nehmen, nach dem Mittagessen oder sogar zum Imbiss. Die große Mehrheit erkennt an, dass Tee gesundheitsfördernd ist, aber wissen sie wirklich genau, was sie trinken?

Die TeeDas in fast allen Teilen der Welt bekannte Getränk stammt genau aus den Blättern und Knospen einer bestimmten Pflanze. Es geht um die Camellia sinensis das hat einige hübsche Blumen.

Es gibt keine endgültige Antwort auf die Herkunft des Tees. Es gibt viele Legenden, die als Orientierungshilfe für ihre Geschichte dienen können. Seit langem wurde diese Pflanze im alten China als heilender Nutzen verwendet.

Am bekanntesten waren die Engländer, denn eine der am häufigsten gestellten Fragen für sie war in England. Möchten Sie eine Tasse Kaffee? Sie wurde jedoch im Westen von den Niederländern eingeführt, die von ihren Asienreisen nach Europa zurückkehrten.

Kennen Sie die wichtigsten Teesorten, die es gibt?

Wir finden vier Sorten, abhängig davon, wann die Blätter und Triebe geerntet werden, und auch abhängig von der Behandlung, der sie unterzogen werden. Wir sprechen über grünen Tee, roten Tee, schwarzen Tee oder weißen Tee.

  • Grüner Tee: Es ist ein Getränk, das viele Anhänger auf der ganzen Welt gewonnen hat, nicht nur wegen seines Geschmacks, sondern weil es viele Vorteile für den Menschen mit sich bringt. Damit können Sie morgens eine gute Energie haben und auch Ihre Haut pflegen.
  • Roter Tee: Bekannt für seine wenigen Kontraindikationen, stammen viele ihrer Eigenschaften aus der doppelten Gärung, die im Laufe der Zeit stattfindet. Es reduziert überschüssiges Fett und strafft die Haut.
  • Schwarzer Tee: Bekannt als der Tee der Welt hilft er, Magenverstimmungen zu lindern und zusätzlich ein Antioxidans zu sein.
  • Weißer Tee: Dies wird hauptsächlich in China produziert, wo die Provinz Fujian als das stärkste Antioxidans in der Natur entdeckt wurde. Achten Sie auf Zähne und Zahnfleisch, beugen Sie Herzinfarkten vor und reduzieren Sie das Krebsrisiko.

Andere Infusionen mit gesunden Pflanzen

Durch die Kombination aus großartigen natürlichen Kräutern kann diese Kombination eine ausgezeichnete Teemischung ergeben, was Aroma, Charakteristik und Geschmack betrifft. Dies ändert nicht die Eigenschaften eines jeden und stellt keine signifikanten Kontraindikationen dar.

Wir können aber auch andere Tees und Tees erwähnen, die ebenso gesund und empfohlen sind, je nach Störung oder Gesundheitszustand, an dem wir leiden. Die häufigsten sind die folgenden:

  • Kamillentee: Es handelt sich eher um eine Infusion, es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Es wird jedoch nicht empfohlen, es im ersten Trimenon der Schwangerschaft oder bei einer Allergie gegen Margaritas einzunehmen. Wenn Sie sich einer Operation unterziehen, wird empfohlen, die Kamille zwei Wochen vorher abzusetzen. Es wird Ihnen Ruhe geben, wenn es darum geht, gut zu schlafen.
  • Linden Tee: Es wird aus der Blume des Baumes gewonnen, der aufgrund seiner antidepressiven Eigenschaften als Entspannungsmittel verwendet wurde, es hilft jedoch auch, den Organismus zu reinigen.
  • Minztee: Es hilft Ihnen, gut zu atmen, reduziert die Möglichkeit von Erbrechen und Übelkeit. Es reduziert auch Schmerzen im Zusammenhang mit Krämpfen und Verdauungsstörungen. Die frische Wirkung von Menthol erzeugt äußerlichen Schweiß und kühlt den inneren Körper, sodass das Fieber gebrochen wird.
  • Basilikum Tee: Sie benötigen nur 1 Liter Wasser und 10 Gramm frische Basilikumblätter. Es hilft, Giftstoffe zu beseitigen und den Körper zu reinigen.
Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken. Sie können und sollten die Beratung mit einem Ernährungsberater nicht ersetzen. Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren Ernährungsberater zu wenden. ThemesTee

Was passiert, wenn du Wasser auf leeren Magen trinkst - Die japanische Wassertherapie! (Januar 2022)