Läuft Honig ab? Warum hat es kein Ablaufdatum?

Die Liebling Es ist fast ohne Zweifel ein wunderbares Essen, das der Mensch seit Jahrtausenden konsumiert. Obwohl es sich um ein enorm verbreitetes natürliches Nahrungsmittel handelt, handelt es sich jedoch auch um ein Lebensmittel, dessen Konservierung zu Hause einige Zweifel aufkommen lässt, insbesondere hinsichtlich der richtigen Konservierung. Und das kann dazu führen, dass wir die folgende Frage stellen, insbesondere wenn wir beobachten, dass sie kristallisiert ist: Läuft der Honig aus? Hat es ein Verfallsdatum?

Wie Sie wahrscheinlich wissen, die Liebling Es besteht aus einem Produkt natürlichen Ursprungs, das von den Bienen aus dem Nektar erzeugt wird, den sie aus den Blüten sowie aus den Sekreten lebender Teile der Pflanzen gewinnen. Sie können es auch aus den Ausscheidungen pflanzensaugender Insekten gewinnen.

Sein Verbrauch reicht schon lange zurück. Während Bienen auf unserer Erde seit mehr als 40 Millionen Jahren überleben, haben sie in der Cueva de la Araña (Valencia) Höhlenmalereien gefunden, die aus 7.000 Jahren vor Christus stammen Mann sammelt Honig.

Das heißt, die Honige sind für das Sammeln des Nektars verantwortlich, verwandeln ihn und verbinden ihn mit einem Enzym, das sich im Speichel der Muscheln befindet. Anschließend wird es in Panels gelagert, wo es reift.

Läuft Honig ab? Hat es ein Verfallsdatum?

Es ist sehr üblich, dass wir uns diese Frage stellen, da es in vielen Häusern sehr üblich ist, ein Glas Honig im Schrank oder in der Speisekammer zu haben, das lange aufbewahrt wurde und das überhaupt nicht verbraucht wurde Alles in allem ist es üblich, etwas beim Frühstück oder beim Imbiss zu verwenden und es zu lagern. Auf diese Weise können wir den gestern erworbenen Honigtopf über Monate in der Speisekammer aufbewahren lassen.

Daher ist es an dieser Stelle üblich, die folgende Frage zu stellen: Hat Honig ein Verfallsdatum?Läuft es ab oder können wir es sicher konsumieren, auch wenn Monate vergangen sind, seit wir den Container zum ersten Mal geöffnet haben?

Wenn Sie dieses Problem beunruhigt, müssen Sie absolut ruhig sein. Warum? Sehr einfach: Bienenhonig hat kein Verfallsdatum, was bedeutet, dass es nie abläuftunabhängig von der Art des Honigs.

Dies ist wegen seiner hoher Zuckergehalt und seine Säure, was es extrem schwierig macht, dass viele Mikroorganismen darin überleben können. Es ist dasselbe, was beispielsweise mit anderen Lebensmitteln wie z Marmeladen und KonfitürenObwohl es wahr ist, dass sie einen Vorzugstermin haben, verfallen sie ebenfalls nicht.

Der im Honig enthaltene Zucker ermöglicht es ihm, Feuchtigkeit mit Leichtigkeit aufzunehmen, daher gibt es in der Realität wenige oder keine Mikroorganismen, die in diesem Medium überleben können, so dass sie den Honig niemals zersetzen.

Wir finden auch den Säuregehalt des Honigs, der eine zuckerähnliche Wirkung hat und nicht nur die Entwicklung, sondern auch das Überleben der verschiedenen Mikroorganismen behindert, die ihn abbauen könnten.

Und schließlich müssen wir zwei Verbindungen erwähnen, die sich aus der Herstellung von Nektar in Honig durch Bienen ergeben: Wasserstoffperoxid und Gluconsäure, die genau das Auftreten von Mikroorganismen darin verhindern.

Und warum kristallisiert Honig? Bedeutet das, dass es kaputt oder schlecht ist?

Wenn Sie irgendwann einen Topf mit Honig geworfen haben, weil er sich kristallisiert hat und der Meinung ist, dass er schlecht oder beschädigt war, dann haben Sie einen Fehler begangen. Es ist tatsächlich ein völlig normaler und natürlicher Zustand. Ich meine Normalerweise kristallisiert der Honig nach einer Weilewas bedeutet, dass es von einem flüssigen natürlichen Zustand zu einem eher pastösen Zustand geworden ist.

Dies ist auf den hohen Zuckergehalt im Honig, insbesondere Glukose, zurückzuführen. Dies neigt dazu, in einem Moment eine Art übersättigter Lösung zu bilden, so dass eine größere Menge gelöster Glukose vorhanden ist als in flüssigem Zustand. So bilden sie kleine Kristalle, die andere Kristalle um sich herum anziehen und pastös werden.

Wenn dies passiert, Es ist ebenso normal, dass Honig eine hellere Nuance erhält als zuvor. Glukose, die zuvor und im flüssigen Zustand von mehreren Wassermolekülen umgeben war, ist damit verbunden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken. Sie können und sollten die Beratung mit einem Ernährungsberater nicht ersetzen. Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren Ernährungsberater zu wenden. ThemesSüßungsmittel

Sex nach Hüft-OP (Kann 2021)