Beratung und Pflege nach Entfernung der Mandeln oder Mandeln

Die Mandeln bestehen aus zwei Gewebemassen (insbesondere einer Ansammlung von Lymphgewebe), deren Hauptfunktion die von ist filtern Sie die verschiedenen schädlichen Keime die durch den Mund oder die Nase in unseren Körper gelangen.

Das heißt, wir könnten sie das erste Abwehrsystem unseres Körpers nennen, an einem Ort, an dem sie den Waldeyer-Ring bilden, wo genau die Lymphozyten schnell mit den pathogenen Keimen in Kontakt kommen.

Wir fanden sie auf beiden Seiten des Halses, obwohl viele Leute nicht wissen, dass wir auch andere Arten von Mandeln im Körper verteilt haben. Nicht umsonst erhalten sie je nach Standort unterschiedliche Namen.

Die bekanntesten sind die Gaumenmandelnauch angerufen Mandelnund sie befinden sich genau auf beiden Seiten des Halses. Aber wir finden auch die Pharynx-Amygdala (auf dem Dach des Pharynx), die Tubal-Amygdala (umgibt das Pharynx-Ende der Eustachischen Röhre) und die linguale Amygdala (am Fuß der Zunge).

In Bezug auf ihre Grundfunktionen haben die Tonsillen eine wichtige Immunfunktion, die für die Abwehr unseres Körpers nützlich ist, indem Bakterien, Antigene und Keime eingefangen werden. Sie können auch Antikörper produzieren. und verarbeiten die Lymphflüssigkeit, die dann in den verschiedenen Geweben des Lymphsystems verteilt wird.

Obwohl es seine Hauptaufgabe ist, unseren Körper vor der Wirkung von Keimen, Bakterien und Viren zu schützen, ist dies die Wahrheit Das Problem tritt auf, wenn sich manchmal Keime und Bakterien darin ansiedeln und Infektionen verursachen.

Es ist, was medizinisch bekannt ist Tonsillitis, die aus einer Infektionskrankheit besteht, die durch Ansteckung erworben wird und die Entzündung der Mandeln zusätzlich zu anderen verwandten Symptomen verursacht.

Und was sind diese Symptome? Je nachdem, ob es sich um eine durch Viren oder Bakterien verursachte Tonsillitis handelt, können die Symptome etwas variieren.

So tritt beispielsweise während einer durch ein Virus verursachten Tonsillitis das Auftreten von Symptomen allmählich und progressiv auf, wobei mäßiges Fieber im Allgemeinen unter 39 ° C liegt, Rötung der Mandeln und mäßige Halsschmerzen; Wenn die Tonsillitis durch Bakterien verursacht wurde, beginnt sie ziemlich abrupt. Normalerweise tritt ein hohes Fieber (über 39 ° C) auf. Die Tonsillen sind sehr rot mit zunehmender Größe und Anwesenheit von weißlichen oder kleinen weißlichen Plaques. Übelkeit und Übelkeit können auftreten. Erbrechen

Wann erfolgt die Tonsillektomie?

Obwohl die Infektion der Tonsillen in der Regel ohne zu viele Komplikationen gerührt wird, ist ihre Auflösung bei richtiger medizinischer Behandlung in der Regel schnell, es ist jedoch möglich, dass bei bestimmten Gelegenheiten und in bestimmten Situationen die Infektion der Mandeln erfolgt Ausrottung der Mandelneine Operation, die den Namen von erhält Tonsillektomie und das besteht im Wesentlichen aus dem: dem Entfernen der Mandeln.

Diese Operation wird besonders empfohlen, wenn Die Größe der Tonsillen ist sehr großSie verursachen Probleme wie: Sie beeinträchtigen die Atmung und / oder das Füttern, verursachen Apnoe-Pausen während des Schlafes und begünstigen das Auftreten einer wiederkehrenden Otitis oder Rhinitis.

Die Ausrottung wird auch empfohlen, wenn sie auftreten wiederkehrende Infektionenvor allem der Hals. Es ist etwas, was sehr oft bei Kindern vorkommt, die sehr häufig unter Tonsillitis leiden.

In der Tat Tonsillitis wird meist bei Kindern durchgeführtungewöhnlich, dass es tatsächlich bei Erwachsenen stattfindet.

Empfehlungen und Ratschläge nach Entfernung der Mandeln

Die Erholung dauert normalerweise etwa 1 bis 2 Wochenabhängig davon, ob nur die adenoiden Drüsen entfernt werden oder nicht. Wenn zum Beispiel nur diese Drüsen entfernt werden, ist die Erholung noch viel schneller.

Nach dem Entfernen der Mandeln ist es ratsam, viel Flüssigkeit zu trinken, obwohl es zuerst etwas stört oder schmerzt. Dies hilft, die Genesung schneller zu gestalten, da Sie Ihrem Körper die dringend benötigte Flüssigkeit beisteuern, um nach einer Operation wieder zu hydrieren.

Während der Abheilung ist es normal, dass einige häufige Symptome auftreten: verstopfte und laufende Nase, Ausfluss aus der Nase (die möglicherweise Blut hat oder nicht), Ohren- und Halsschmerzen, Mundgeruch, minderwertiges Fieber (das 1 oder 2 Tage danach anhalten kann). der Operation) sowie Schwellung der Uvula im Halsbereich.

Essen Sie weiche Speisen und kalte Getränke

Die Beschwerden im Hals können mit weichen Speisen und nicht sehr kalten Getränken gelindert werdenHervorzuheben sind beispielsweise Kartoffelpüree, Pasta und Apfelsauce.

Interessant sind auch Joghurt, Eiscreme und Sorbets sowie Wasser und natürlicher Fruchtsaft (ja, saure Getränke wie Orangensaft und Grapefruit werden nicht empfohlen). Markiert Speisen wie Gelees und Flans.

Vermeiden Sie diese Speisen und Getränke

Getränke wie Orangen-, Grapefruit- und Zitronensaft werden nicht empfohlen, da sie sehr sauer sind sowie alkoholische Getränke. Da Milchgetränke reich an Fett sind, können sie den Schleim verstärken.

Auf der anderen Seite werden scharfe und scharfe Speisen sowie rohe oder knusprige Cerealien und Gemüse nicht empfohlen.

Konsumieren Sie die von Ihrem Arzt verordneten Medikamente

Ihr Arzt hat Sie möglicherweise verschrieben Schmerzmittel und Antibiotika. Wenn ja, nehmen Sie sie auf den empfohlenen Blättern und gemäß den empfohlenen Dosierungen auf. Das Schmerzmittel hilft zwar bei der Schmerzlinderung und hilft Ihnen, besser zu schlucken, das Antibiotikum hilft jedoch bei der Vorbeugung von Infektionen.

Vermeiden Sie Medikamente wie Aspirin oder Ibuprofen da sie mehr Blutungen verursachen können. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken. Sie kann und sollte die Konsultation mit einem Arzt nicht ersetzen. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Trusted Doctor zu konsultieren.

Mandel OP: Meine Tonsillektomie und die Nachwirkungen in 13 Tagen (April 2021)